Drucken

1967: Neugründung der Apotheke in den jetzigen Räumlichkeiten, Lörracher Str. 2, als “Häfnet-Apotheke” durch Wolfgang Preuß (geb. 24.04.1926); die Erlaubnisurkunde wurde am 7. Nov. 1966 durch das Regierungspräsidium Freiburg ausgestellt.

Betriebserlaubnis


Wolfgang Preuß hatte also offensichtlich nach dem Ausscheiden aus der Pacht und durch die eigene Neugründung in der direkten Nachbarschaft in den neu erbauten Räumen in der Lörracher Str. 2 der alten Apotheke die Existenzgrundlage entzogen.

Apo 2

Aus ganz frühen Zeiten (Datum leider unbekannt) v.l.: Fr. Anneliese Becherer, Hr. Preuss?, unbekannt (Bild: Frau Wiemer)

Wolfgang Preuß war als Flüchtling nach dem Krieg mit Frau, Kind und Schwiegermutter in die westliche Bestzungszone geflüchtet. Nach seiner Pacht hatte er zusammen mit dem Bäcker Meyer, dessen Sohn Rolf bis 2002 die Bäckerei neben der Apotheke betrieb, das Haus mit den heutigen Apothekenräulichkeiten errichtet.